@import((rwml-menu))
Stacks Image 247

ORCHESTRA LA SCINTILLA

An der Oper Zürich

LA SCINTILLA
The cultivation of the historical performance practice has been a tradition at the Opera House Zurich since the performance of the Monteverdi Cycle in the seventies. During the following series of Mozart operas, which were directed by Harnoncourt and Ponnelle, further pioneering work was accomplished and the musicians altered their playing techniques according to the latest research on historical performance practices.

In 1996 an independent ensemble was formed by first-class specialized musicians of the Zurich Opera Orchestra and soon obtained an excellent reputation.

The spark that ignited the enthusiasm for new “old music” gave its name to the ensemble: "La Scintilla" – The Spark.

Performances with eminent authorities in the field such as Nikolaus Harnoncourt, William Christie, Mark Minkowski, Reinhard Goebel and Giuliano Carmignola were so successful that the Opera House Zürich had and still has this ensemble perform all baroque operas and nearly all operas of the classical period.

"La Scintilla" performs regularly in the world's most prestigious concert halls, together with renowned soloists, instrumentalists and singers such as Cecilia Bartoli, Rolando Villazon and Andreas Scholl.
Die Pflege der historischen Aufführungspraxis hat am Opernhaus Zürich seit dem Monteverdi-Zyklus in den siebziger Jahren Tradition. Bei der folgenden Reihe der Mozart-Opern mit dem Leitungsteam Harnoncourt/ Ponnelle wurde weiter Pionierarbeit geleistet und die MusikerInnen passten ihre Spieltechnik den neuesten Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis an.

1996 formierte sich aus dem Orchester der Oper ein eigenständiges Ensemble von erstklassigen spezialisierten MusikerInnen, das sich  einen hervorragenden Ruf schaffte. Der Funke der Begeisterung an neuer "Alter Musik" gab dem Ensemble seinen Namen: "La Scintilla" - Der Funke.

Aufführungen mit Koryphäen des Faches wie Nikolaus Harnoncourt, William Christie, Mark Minkowski, Reinhard Goebel und Giuliano Carmignola gerieten so erfolgreich, dass das Opernhaus Zürich alle barocken und fast alle aus der klassischen Zeit stammenden Opern von diesem Ensemble spielen ließ und spielen lässt.

"La Scintilla" tritt regelmäßig in den großen Konzertsälen auf, und konzertiert mit namhaften Solisten, Instrumentalisten wie Sängern, beispielsweise Cecilia Bartoli, Rolando Villazon, Andreas Scholl, und anderen.
MUSIKER
MUSICIANS
ADA PESCH
HANNA WEINMEISTER
MONIKA BAER,
Konzertmeisterinnenconcertmaster
Violine:Violin:
Yuko Arakaki
Christian Barenius
Susanne von Baussnern
Cornelia Brandis
Franziska Eichenberger
Janet van Hasselt
Juliana Georgieva
Lisa Gustafson

Aina Hickel
Ulrike Jacoby
Daniel Kagerer
Anahit Kurtikyan
Martin Lehmann
Ursula Meienberg
Regula Schär
Olivia Schenkel
Fanny Tschanz
Viola:
Karen Forster-Opgenorth
Nada Anderwert
Stella Mahrenholz
Juliet Shaxson

Violoncello:
Daniel Pezzotti
Xavier Pignat
Andreas Plattner

Kontrabass:Double-Bass:
Dieter Lange

Schlagzeug:Percussion:
Hanspeter Achberger

Cembalo:Harpsichord:
Naoki Kitaya
Flöte:Flute:
Maria Goldschmidt
Rebekka Brunner
Claire Gennewein

Oboe:
Philipp Mahrenholz
Astrid Knöchlein
Maria Alba Carmona-Tobella


Klarinette:Clarinet:
Robert Pickup
Rita Meier
Heinrich Mätzener


Fagott:Bassoon:
Urs Dengler
Anne Gerstenberger
Artan Hürsever

Horn:
Glen Borling

Ed Deskur
Andrea Siri


Posaune:Trombone:
Sergio Zordan
KONZERTE
CONCERTS
VERGANGENE KONZERTE
PAST CONCERTS
G.F. HÄNDEL, "DIXIT DOMINUS"
J.S. BACH "MAGNIFICAT"
MOZÄRTLICHES FESTKONZERT
ZUM JAHRESENDE
CD/DVD
ECHO KLASSIK 2014 GEWINNER!
Kategorie "Operneinspielung des Jahres" (19.Jhdt.)

Einspielung "Norma" mit dem Orchestra La Scintilla, Cecilia Bartoli und Giovanni Antonini
Wolfgang Amadeus Mozart
LA FINTA GIARDINIERA

Nikolaus Harnoncourt
Eva Mei
Isabel Rey
Christoph Strehl
Gioachino Rossini
OTELLO

Muhai Tang
Cecilia Bartoli
John Osborn
Gioachino
Rossini
LE COMTE ORY

Muhai Tang
Cecilia Bartoli
Javier Camarena
Georg Friedrich Händel
ORLANDO

William Christie
Marijana Mijanovic
Martina Jankova
Stacks Image 17368
THE BARCELONA CONCERT
MALIBRAN REDISCOVERED

Cecilia Bartoli
Claudio Monteverdi
IL RITORNO DI ULISSE IN PATRIA

Nikolaus Harnoncourt
Vesselina Kasarova
Dietrich Henschel
Christoph Willibald Gluck
IPHIGENIE EN TAURIDE

William Christie
Juliette Galstian
Rodney Gilfry
Deon van der Walt
Georg Friedrich Händel
SEMELE

William Christie
Cecilia Bartoli
Charles Workman
Stacks Image 17390
MARIA MALIBRAN

Cecilia Bartoli
Maxim Vengerov
Stacks Image 17395
Vincenzo Bellini
NORMA

Cecilia Bartoli
Giovanni Antonini
Stacks Image 17400
Vincenzo Bellini
LA SONNAMBULA

Cecilia Bartoli
PRESSE
PRESS
Luzern, KKL, 30. Dezember 2013
... Damit war das Konzert nicht zuletzt ein Fest junger Stimmen vom Opernhaus Zürich, in dem freilich auch dessen Barockformation unter der Leitung von William Christie starke Akzente setzte: mit einem Klangbild, das filigrane Gewebe, singende Phrasen und gestochen scharfe Akzente seinerseits theatral kontrastierte. Mit den warmen, charakteristischen Farben der Bläser (Hornkonzert KV 412 mit Glen Borling, Bläserserenade KV 388) steuerte es zudem Höhepunkte bei, die ihren Qualitäten auch den historischen Instrumenten verdankten...
Neue Luzerner Zeitung
Luzern KKL, 26. März 2010
... Die Begleitung des in Zürich beheimateten Kammerorchesters La Scintilla ist ein Genuss für sich. Unter der gestaltenden Leitung ihrer Konzertmeisterin Ada Pesch füllen die Musiker mit delikatem Klang das grosse Konzertrund. Auf historischen Instrumenten und das Vibrato als seltene Verzierung einsetzend, geben sie der Solistin Stütze und Freiraum. Trotz der geografischen Nähe war es erstaunlicherweise der erste Auftritt dieses harmonierenden Ensembles am Lucerne Festival.
Neue Luzerner Zeitung
Salzburger Festspiele, 18. August 2013
…Die Präzision und die Bandbreite des Chors scheinen nicht mehr zu übertreffen, werden es aber doch. Und zwar von dem, was Giovanni Antonini und das Orchestra La Scintilla da im Orchestergraben des Hauses für Mozart aufführen.
Straff, hart, schmissig: Oft nah dran an der Militärkapelle, wechseln die Zürcher binnen Augenblicken zu sanftesten Tönen, tänzeln, schwingen, schweben, weiten die oft als eindimensional gescholtene Welt der Bellini'schen Orchesterstimmen zu einem unendlich reichen, vielgestaltigen Chor, einem Kosmos der Emotionen.
Der Standard
Berlin Philharmonie, 4. Mai 2011
... Dass sie sich mit Musikern umgibt, die den Druck nicht noch weiter erhöhen, kann man Cecilia Bartoli nachsehen. La Scintilla, das Alte-Musik-Ensemble der Oper Zürich, ist ein geschmeidiger, hingebungsvoll dienender Bühnenpartner. Er trägt Bartolis mezza voce bis ans Ende der Welt.
Der Tagesspiegel
Hamburg Laeiszhalle, 9. Mai 2011
... Exquisiter instrumentaler Partner war ihr das Orchester „ La Scintilla“ das jede Regung, jede dynamische Nuance hellwach und lustbetont nachvollzieht und abmischt. Nach alle dem: Grenzenloser Jubel.
Die Welt
KONTAKT
CONTACT
Stacks Image 69
ORCHESTRA LA SCINTILLA

c/o Opernhaus Zürich
Falkenstrasse 1
CH-8008 Zürich
T +41 55 611 20 60
F +41 55 611 20 68

info@lascintilla.ch
Stacks Image 327
ELISABETH WECKERLE lic.oec.,
Management

KONTAKT:
elisabeth.weckerle@lascintilla.ch
ELISABETH WECKERLE lic.oec.,
management

CONTACT:
elisabeth.weckerle@lascintilla.ch
Stacks Image 626
DIETER LANGE, Präsident

KONTAKT:
dieter.lange@lascintilla.ch
DIETER LANGE, President

CONTACT:
dieter.lange@lascintilla.ch
Stacks Image 633
ADA PESCH, Konzertmeisterin

KONTAKT:
ada.pesch@lascintilla.ch
ADA PESCH, Concertmaster

CONTACT:
ada.pesch@lascintilla.ch